Die Oberschenkelstraffung
 
Sie haben endlich Ihr Übergewicht verloren – nur die erschlaffte Haut hängt jetzt noch an den Oberschenkeln herunter. Damit der Sommer in kurzer Kleidung wieder Spaß macht, unterziehen sich viele Männer und Frauen der Oberschenkelstraffung – ein effektiver Eingriff für glatte und schöne Konturen.
 
 
beautyprotect | Die Oberschenkelstraffung - Information und Hinweise
 
Die Oberschenkelstraffung – für Beine in Bestform
Schöne und schlanke Beine, die besonders in kurzen Röcken oder den Sommershorts zur Geltung kommen, sind der Traum vieler Frauen und Männer. Den ersten Schritt zu schmaleren Beinen haben Sie durch Diät und Sport vielleicht schon geschafft, aber Cellulite oder erschlafftes Gewebe stören nach wie vor das ästhetische Idealbild.
 
Bei der operativen Oberschenkelstraffung entfernt der Chirurg Ihres Vertrauens überschüssige Haut und Unterhautfettgewebe. Dazu führt er entweder den sogenannten T-Schnitt an der Oberschenkelinnenseite durch. Damit kann ein großer Teil Haut entfernt werden. Oder er schneidet in C-Form von der Leiste bis in die Gesäßfalte und nimmt dort die Haut ab. Diese Methode eignet sich für einen weniger starken Hautüberschuss und die Narben lassen sich hier später besser kaschieren.
 
Zu den gängigen Nebenwirkungen der Oberschenkelstraffung gehören Nachblutungen, Schwellungen, Blutergüsse und Infektionen. Zu den schwerwiegenderen Komplikationen, die Korrekturoperationen notwendig machen, gehören Wundheilungsstörungen, die zu Flüssigkeitsansammlungen in der Wundhöhle führen können. Weil diese Folgebehandlungen nicht im Preis Ihrer ursprünglichen OP enthalten sind, sollten Sie für den Eingriff der Oberschenkelstraffung eine Versicherung abschließen. Bei beautyprotect sind Sie vor Folgekosten geschützt und setzen sich keinem finanziellen Risiko aus.
 
 
Hinweise zur Vorbereitung auf die Oberschenkelstraffung
Für Ihren Eingriff sollten Sie in einer gesunden Grundverfassung sein und eine Gewichtsabnahme möglichst abgeschlossen haben. Zur Vorbereitung auf Ihre Oberschenkelstraffung beachten Sie bitte die folgenden Hinweise:
 
  • Nehmen Sie zwei Wochen vor der Oberschenkelstraffung weder blutgerinnungshemmende noch blutverdünnende Medikamente mehr ein. Wenn deren Einnahme für Sie medizinisch notwendig ist, sollten Sie das mit Ihrem Arzt besprechen.
  • Trinken Sie keinen Alkohol und vermeiden Sie Nikotin, beides zwei Wochen vor wie nach der OP, um eine gute Wundheilung zu gewährleisten.
  • Damit Sie den Eingriff inklusive Narkose gut vertragen, sollten Sie zwischen sechs und acht Stunden vor der Oberschenkelstraffung nichts mehr essen.
  • Verwenden Sie kurz vor dem Eingriff keine öligen Produkte zum Duschen oder Baden und verzichten Sie auf Körperlotionen.
  • Rasieren Sie gegebenenfalls die Bereiche, die später operiert werden.
  • Nehmen Sie sich rechtzeitig für einen Erholungszeitraum von zwei Wochen nach der OP frei.
Was Sie nach der Oberschenkelstraffung beachten sollten
Die Operation zur Oberschenkelstraffung dauert in der Regel zwischen zwei und vier Stunden und findet unter Vollnarkose statt. Anschließend bleiben Sie für mindestens zwei Tage zur ersten Nachsorge und Beobachtung in der Klinik. Für die Zeit danach helfen die folgenden Maßnahmen:
 
  • Der erste Verband nach der Oberschenkelstraffung wird nach 10 bis 14 Tagen abgenommen. Dann werden auch die Fäden gezogen.
  • In manchen Fällen bekommen Sie eine Kompressionshose für die Oberschenkel verschrieben, die Sie für ein optimales Ergebnis etwa sechs Wochen tragen sollten.
  • Ihre Beine sollten Sie für mehrere Wochen schonen, vor allem keinen Druck auf die Nähte ausüben, etwa durch zu starkes Beinespreizen.
  • Für mindestens sechs Wochen nach der Oberschenkelstraffung sollten Sie daher auch keinen Sport ausüben, außerdem nicht ins Schwimmbad oder in die Sauna gehen.
  • Für etwa sechs Monate sollten Sie die Narben vor UV-Strahlung durch Sonne oder Solarium schützen. Verwenden Sie einen hohen Lichtschutzfaktor.
  • Beachten Sie, dass das endgültige Ergebnis meist erst nach sechs bis 12 Monaten sichtbar ist.
Sollten Sie weitere Fragen haben oder unsicher sein, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Für ein Gespräch stehen Ihnen außerdem unsere Service-MitarbeiterInnen zur Verfügung.
 
Service-E-Mail: info@beautyprotect.com
Service-Nummer: +49 5123 400 0097
 
Schauen Sie sich für weitere Informationen auch unsere allgemeinen Hinweise auf der Übersichtsseite „Schönheitsoperation“ an.